Arbeitsschwerpunkte


  • Angehörigenarbeit
  • Ängste, Phobien, Panikattacken (auch invivo Möglich: Angst vor Hunden, Angst vor Pferden)
  • Beziehungskrisen
  • Depression bzw. depressive Verstimmung
  • Geringes Selbstvertrauen
  • Krankheit (eigene oder von Angehörigen)
  • Mobbing
  • Schlafstörungen, Nervosität
  • Schmerzbegleitung
  • Schwierigkeiten in der Sexualität
  • Sinnkrisen (z.B. Gefühl von Leere und Sinnlosigkeit, Midlife-Crisis)
  • Stress, Überforderung, Erschöpfung (Burnout)
  • Traumatisierung
  • Veränderungen (z.B. Arbeitsplatzverlust, Pensionierung)
  • Verlust (z.B. Trennung, Scheidung, Tod)
  • Zwänge
  • Zielgruppe:

    • Jugendliche
    • Erwachsene
    • Ältere Menschen (Hausbesuche möglich)

    Weitere Themen unserer Arbeit können auch sein:

    - Arbeit an Verhaltensmustern, welche Sie als störend empfinden

    - Berufliche und/oder private Neuorientierung

    - Erweiterung sozialer Kompetenzen im privaten und beruflichen Umfeld

    - Interesse an Selbsterfahrung und persönlicher Entwicklung